Das ZAE Bayern in Zahlen

2+1

Das ZAE Bayern hat zwei Hauptstandorte in Würzburg und Garching bei München sowie zwei Außenstellen in Arzberg und Hof.

139

MitarbeiterInnen:
Die Zahl ist seit 1991 von 24 auf 139 MitarbeiterInnen gestiegen.

10 Mio. € 

pro Jahr
der Umsatz 2021 betrug 10,1 Mio. €

149

Projekte mit ca. 295 Partnern
werden in etwa jährlich realisiert

800

Abschlussarbeiten und 100 Dissertationen
wurden seit 1991 am ZAE Bayern erarbeitet.

14 %

der MitarbeiterInnen sind in der Ausbildung.
Die Nachwuchsförderung des ZAE Bayern macht sich auch an dieser Beschäftigungsquote bemerkbar.

Ein paar Details zu Haushalt und Finanzen

Der Institutshaushalt belief sich im Jahr 2021 auf ca. 10,1 Mio. €. Diese umfassten einee Institutionelle Förderung in Höhe von 1,9 Mio. € durch das Bayerische Wirtschaftsministerium. 8 Mio. € konnten aus Drittmitteln generiert werden. Diese setzen sich aus 6,3 Mio. € öffentlichen Projektmitteln und 1,7 Mio. € Industriemitteln zusammen.

Insgesamt wurden im Jahr 2021 149 Projekte mit 262 Partnern bearbeitet.

Haushaltentwicklung 2017-2021

Ein paar Details der MitarbeiterInnen

Zum Jahresende 2021 waren am ZAE Bayern 139 Mitarbeitende tätig. Überwiegend kamen diese aus den Fachbereichen Physik, Maschinenbau und Energietechnik. 30,2 % der Beschäftigten waren weiblich, 14,4 % befanden sich in Ausbildung, 9 Personen waren als DoktorandIn angestellt. Im Laufe des Jahres wurden durch ZAE-Mitarbeitende 4 Bachelor- und 10 Masterarbeiten sowie vier Dissertationen eingereicht.

Personalentwicklung 2017-2021

ZAE Bayern

Wir betreiben angewandte Forschung an der Schnittstelle zwischen Grundlagen und Industrie. Dort entwickeln wir Methoden und Systeme, die durch intelligente und effiziente Nutzung erneuerbarer Energien CO2-Neutralität ermöglichen und so dem Klimawandel entgegenwirken.

Arbeitsgruppen - Portfolio

Garching
Würzburg

Tätigkeitsbericht 2021

Logo Klima-Allianz Bayern + Link zur Website
IHK Ausbildungsbetrieb
twitter